Wirtschaftsförderung Wuppertal und BSW bauen Kontakte zu China aus

12.09.2018 – Gelegenheit dazu gab es bei einem Arbeitstreffen einer Delegation der chinesischen Stadt Dongguan (Nähe von Hongkong) und der Stadt Wuppertal. Das China Competence Center (C³) der Wirtschaftsförderung Wuppertal arbeitet seit gut vier Jahren daran, den Austausch mit China und chinesischen Unternehmen auszubauen. Thematisiert wurde auch das Automotive-Cluster Bergisches Städtedreieck, das die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (BSW) derzeit aufbaut.

An der Spitze der Delegation stand der Regierungschef der Stadt Dongguan. Begleitet wurde er von Vertretern der Stadtverwaltung, von Forschungsinstitutionen, Bildungseinrichtungen und der Wasserbehörde. So standen auf dem Besuchsplan auch der Wupperverband und die Wuppertaler Stadtwerke.

Beim Treffen am 10. September 2018 wurden Kooperationsabkommen abgeschlossen:

- Für den Bereich Wirtschaft: Es beinhaltet die gegenseitige Unterstützung bei der Investitionsförderung, die gegenseitige Förderung von Messen und Kongressen und von diversen Industrieallianzen.

- Für den Bereich Wassermanagement: Hier geht es um die Unterstützung bei Konzepten zum Flussgebietsmanagement, Unterstützung bei der Modernisierung des Abwassersystems und bei der Entwicklung einer nachhaltigen Wasserwirtschaft.

- Eine Absichtserklärung wurde zum Thema Bildung/Weiterbildung unterzeichnet. Auch hier sollen Austauschprogramme stattfinden.

Informiert wurde die chinesische Delegation seitens der Wirtschaftsförderung über den Wirtschaftsstandort Wuppertal und die Unternehmenslandschaft. Ebenso stellte die BSW ihre Aktivitäten hinsichtlich eines bergischen Automotive-Clusters dar. Zusammen mit der Wuppertaler Wirtschaftsförderung flankiert die BSW die Arbeit an dem Cluster-Aufbau mit der „Deutsch-Chinesischen Automotive-Allianz“, die im Anschluss an einen ersten gemeinsamen Kongress mit Vertretern aus China entstand. Ein Folgekongress findet im November im Großraum Shanghai statt.

Wuppertal und Dongguan sind Partnerstädte und haben seit 2015 die Beziehungen ausgebaut. So gab es ein Austauschprogramm, bei dem Mitarbeiter aus den Stadtverwaltungen jeweils im anderen Land an konkreten Projekten arbeiten konnten.

Infos: Hanno Rademacher, 0202-24807-28
rademacher@wf-wuppertal.de

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche