Gemeinsam auf der EXPO REAL: Das Städtedreieck zeigt Präsenz

01.10.2018 – Vom 8. bis zum 10. Oktober sind Remscheid, Solingen und Wuppertal wieder gemeinsam auf der Internationalen Fachmesse für Immobilienwirtschaft und Investitionen in München vertreten. Die drei Städte stellen sich dort bereits zum 17. Mal gemeinsam Investoren und Projektentwicklern vor. Mittlerweile ist das Städtedreieck eine feste Größe auf dem Radar der Messebesucher.

Koordination und Organisation der gemeinsamen Messepräsenz leistet seit vielen Jahren die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (BSW) als gemeinsame Gesellschaft der drei Städte, der Bergischen IHK und der drei Sparkassen. Die Finanzierung des Messestandes wird gemeinsam gestemmt. Standplatz und Standgröße sind auch in diesem Jahr so bemessen, dass das Städtedreieck nicht zu übersehen ist. Die gemeinsame Kraftanstrengung hat sich gelohnt: In vielen Gesprächen am Stand ist immer wieder deutlich geworden, dass die Region wahrgenommen wird. 

„Wir sind froh darüber, dass unsere Arbeit Früchte trägt“, so Stephan A. Vogelskamp, Geschäftsführer der BSW. „Sich für eine Messe zu entscheiden, bedeutet immer ein langfristiges Engagement, um wahrgenommen zu werden. Auch in diesem Jahr werden wir zahlreiche, schon jetzt terminierte Gespräche, wahrnehmen, um die Entwicklungen bei uns in die Köpfe der Investoren zu bringen. Projektabschlüsse werden nicht in einem einzigen Jahr gemacht, Investoren brauchen Zeit“.

Prominente Gäste am Stand des Bergischen Städtedreiecks:

Am 8. Oktober kommt um 10.30 h Staatssekretär Dr. Jan Heinisch (Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen), und am Dienstag wird um 16.00 h Christoph Dammermann (Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) am Stand sein.

Zur EXPO REAL 

Über 2040 Aussteller haben sich zur diesjährigen Messe angemeldet und damit mehr als im letzten Jahr (2003 Aussteller). Aus rund 75 Ländern kamen im letzten Jahr die 41.775 Teilnehmer. Weitere Zahlen (2017): 64.000 Quadratmeter Gesamtfläche, 500 Experten im Konferenzprogramm, 1.000 Journalisten und Medienvertreter.

Die EXPO REAL bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft ab. Wie eine Umfrage der Messe ergeben hat, sind 62 % der Befragten der Meinung, dass die Investmentsummen in Immobilien in Deutschland steigen werden. Das Thema „Digitale Transformation“ steht auch in diesem Jahr im Zentrum der Messe. voran. 40,1 Prozent der Befragten des EXPO REAL Stimmungsbarometers hat angegeben, dass ihr Unternehmen bereits ein digitales Angebot hat. Auf der EXPO REAL stellen mehr als 60 Technologieunternehmen aus. 

 

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche