einfach bergisch radeln im Film

01.10.2019 – Seit gut einem Jahr widmet sich ein Zusammenschluss aus fünf Städten bzw. Regionen einem gemeinsamen Projekt: Er vermarktet unter dem Motto „einfach bergisch radeln“ gemeinsam ein Netz von ehemaligen Bahntrassen, die zu Panorama-Radwegen umfunktioniert wurden. Jetzt ist zu dem ursprünglichen Webauftritt Filmmaterial hinzugekommen, das sehr bildhaft die Besonderheiten der Region kommuniziert.

2016 ist das Kooperationsprojekt gestartet, im Frühjahr 2018 begann das gemeinsame Marketing unter dem Motto „einfach bergisch radeln“. Allein in diesem Jahr hat sich das Radwegenetz auf 14 Messen vorgestellt, rund 80 000 Karten konnten an interessierte Radfahrer weitergegeben werden. „Wir liegen mit unseren bequem zu radelnden, weitgehend autofreien Bahntrassen mitten durch unsere Stadtlandschaft voll im Trend“, so gibt Angelika Schott von der Koordinierungsstelle ihre Eindrücke aus unendlich vielen Gesprächen mit Messebesuchern wieder.

Wer www.einfach-bergisch-radeln.de aufruft, dem werden ab heute mit anschaulichem Filmmaterial noch einmal in aller Kürze die wichtigsten Trassenhighlights präsentiert: welch grandiose Aussichten man genießen kann, wenn man über hohe Viadukte fährt, wie weit man von den Trassen in die Landschaft schauen kann oder welche Sehenswürdigkeiten am Wegesrand liegen. Der Film zeigt die Panorama-Radwege zwischen Leverkusen und Hattingen, von Heiligenhaus bis Marienheide sowie rund um die Bergischen Drei Remscheid, Solingen und Wuppertal

Deutlich wird dabei, dass die Touren auf den Bahntrassen auch für alle Altersklassen – vom Best-Ager bis hin zu Familien mit kleinen Kindern – geeignet sind.

Link zum Film

https://www.youtube.com/watch?v=rjRNKcEWkpI

Nächste Schritte

Das gemeinsame Marketing-Projekt wurde durch Fördermittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes NRW ermöglicht. Die Förderung ist ausgelaufen, jetzt haben sich die Partner zusammengeschlossen und werden durch eine gemeinsame Finanzierung das Marketing weiterführen und ausbauen. Die Koordinierung der Aktivitäten wird beim Bergisch Land Tourismus Marketing e.V. in Solingen angesiedelt.

Hier wird in enger Kooperation mit dem Dachverband Tourismus NRW in Düsseldorf ein weiteres Projekt umgesetzt, das letztlich auch den Panorama-Radwegen zu Gute kommt: „Touristisches Datenmanagement NRW: offen, vernetzt, digital“ ist der Titel eines Starterprojektes in der neuen NRW-Landestourismusstrategie. Erstellt wird eine Datenbank zu den NRW-Highlights –auch die entlang der Panorama-Radwege. Es sollen technische Lösungen erarbeitet werden, die den Austausch und die Vernetzung von Daten ermöglichen. Die so bereitgestellten Daten sollen sowohl von lokalen Akteuren als auch von Externen genutzt und verbreitet werden, damit der Nordrhein-Westfalen Tourismus regional wie überregional in allen erdenklichen Ausgabeformaten und auf allen Ausgabekanälen die größtmögliche Sichtbarkeit erhält.

Hintergrund

Insgesamt sind es bequem zu radelnde 224 Kilometer im Städtedreieck und im Bergischen Land. Damit stehen steigungsarme Radwege mitten durch die Städte aber auch quer durch die Mittelgebirgslandschaft zur Verfügung. Diese Wege, die entspanntes Genussradeln mit Blicken auf Landschaft und Sehenswürdigkeiten in den Städten ermöglichen, sind für alle Altersklassen, für Trainierte und Untrainierte, für den Nachmittags- und den Wochenendausflug interessant. Zu den Panorama-Radwegen gehören: der Bergische Panorama-Radweg (132 km), der Panorama Radweg niederbergbahn (40 km) und der Panorama-Radweg Balkantrasse (51 km). Anders gesagt: Sie liegen zwischen Ruhr, Rhein und Sieg und haben damit Anschluss an den RuhrtalRadweg und den RheinRadweg, sowie den Ruhr-Sieg-Radweg. Damit kann das Bergische auch Besuchspunkt bei längeren, überregional verlaufenden Radtouren werden.

Projektpartner

Naturarena Bergisches Land GmbH / Das Bergische
Kreis Mettmann / neanderland
Bergisches Land Tourismus Marketing e.V. / Die Bergischen Drei
Ennepe-Ruhr-Kreis
Stadt Leverkusen

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Zoeken

Op dit moment zijn er geen actuele meldingen.