Mehr Austausch zwischen Landtag und Städtedreieck

16.07.2019 – Das ist Ergebnis eines Besuchs der Stadtspitzen aus dem Städtedreieck bei den Vertretern der Region im Düsseldorfer Landtag. Der Austausch mit den Mitgliedern des Landtags soll zukünftig intensiviert werden.

Neben den akuten Problemregionen in Nordrhein-Westfalen, den großen, definierten Fördergebieten Rheinisches Revier und Ruhrgebiet ist das Bergische Städtedreieck eine eher kleine Region. Aber auch hier gibt es zahlreiche innovative Projekte, die gefördert werden sollten.

Das Bergische Städtedreieck steht ebenso wie die großen Problemregionen mitten in einem Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft. Die neuen Technologien stellen zum einen die gewachsene Industrieregion Bergisches Städtedreieck und seine Unternehmen vor existenzielle Herausforderungen. Zum anderen stoßen die drei Städte, die infrastrukturelle Defizite ausgleichen sowie u.a. neue Bildungs- und Integrationsangebote vorhalten müssen, oft an ihre Grenzen. Der Strukturwandel ist hier im Gegensatz zu den großen Kohleregionen eine kontinuierliche Aufgabe, die permanent bewältigt werden muss – auch mit entsprechender Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen. 

In dem Gespräch mit den Landtagsabgeordneten wurde der Grundstein für einen verstärkten Austausch gelegt: Damit die Probleme und Herausforderungen der Region die Vertreter im Landtag schnell und ohne Umwege erreichen, verabredeten die Oberbürgermeister und Stadtdirektoren sowie die BSW mit den Landtagsabgeordneten regelmäßige Austauschrunden, um das Städtedreieck nachhaltiger im Landtag zu positionieren. Bei den folgenden Treffen sollen Themen wie Finanzausstattung der Kommunen, Verkehrsinfrastruktur und Stadtentwicklung, sowie Arbeitsmarkt, Wirtschaftsentwicklung und Tourismusförderung auf der Agenda stehen.

Foto: v.l. Marcel Hafke (MdL), Sven Wiertz (Stadtdirektor Remscheid), Sven Wolf (MdL), Tim-O. Kurzbach (Oberbürgermeister Solingen), Dr. Johannes Slawig (Stadtdirektor Wuppertal), Andreas Bialas (MdL), Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeister Remscheid), Stephan A. Vogelskamp (BSW), Hartmut Hoferichter (Stadtdirektor Solingen), Andreas Mucke (Oberbürgermeister Wuppertal), Uta Schneider (BSW), Dietmar Bell (MdL), Arne Moritz (MdL)

 

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Search

News

(Please appreciate that because of the continual updates the news are in German. If you have any questions, don’t hesitate to contact us.)

Go to archive