Projektdach

Bergisch.Smart.Mobility

Das ist ein weiterer Baustein in der Automotive-Strategie: „Bergisch.Smart.Mobility: Künstliche Intelligenz als Enabler der Mobilität von Morgen“.

Mit 13 Millionen Euro unterstützt das Land NRW die Projektarbeit - ein wichtiger Baustein für die Transformation der Automobil- und Mobilitätswirtschaft Nordrhein-Westfalens. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Digitale Modellregion NRW“ durch die Landesregierung gefördert.

Neben den drei Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal sind auch die APTIV Services Deutschland GmbH, die Bergische Universität Wuppertal, die WSW mobil GmbH, die Neue Effizienz GmbH und die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft an „Bergisch.Smart.Mobillity“ beteiligt.

Unter dem Projektdach werden verschiedene Aktivitäten koordiniert und vorangetrieben.

Teilprojekte:
Smart Vehicle & On-Demand-Services: In diesem Teilprojekt werden Sensoren und die benötigten Algorithmen für einen On-Demand-Service entwickelt.

KI-basiertes Traffic Management: Im Bergischen Städtedreieck sollen kooperative digitale Kartenservices zur Optimierung des Verkehrsmanagements entwickelt werden.

Smart Fahren im Quartier: Es werden neue Mobilitätslösungen für Stadtquartiere entwickelt.

Rethinking Mobility: Langfristige Änderung im Bereich Mobilität durch frühzeitige Einbindung von Bevölkerung und Wirtschaft.

www.bergischsmartmobility.de.

Ansprechpartner

Thomas Lämmer-Gamp
0151 55218285
laemmer-gamp[at]bergische-gesellschaft.de

 

Suche

Termine

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine.