Remscheid, Solingen, Wuppertal: Das Bergische Städtedreieck

Starke Unternehmerregion. Industrielle Herzkammer Nordrhein-Westfalens. Zusammenarbeit aus Tradition.

Auf diesen Seiten haben wir Ihnen alle Informationen rund um den Wirtschaftsstandort Bergisches Städtedreieck zusammengestellt: Die Erfolgsgeschichten zeigen einen kleinen Ausschnitt der Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Innovationskraft unserer bergischen Unternehmen. Alle Fakten zum Standort, unsere Zukunftsstrategie und unsere Netzwerke haben wir Ihnen kompakt zusammengestellt. Für Unternehmen bieten wir zahlreiche Serviceangebote – ob zur Beratung, zur Kunden- und Lieferantensuche, zum Tagen oder zum Flächenangebot. Außerdem sind wir als Träger der Regionalagentur Anlaufstelle für alle Belange der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsförderung des Landes in der Region.
Auch der Tourismus ist ein Wirtschaftsfaktor im Bergischen Städtedreieck: Wir haben mit einem einzigartigen Angebot in der Kombination aus Industriekultur und atemberaubender Landschaft einiges zu bieten!
Schnittstelle und Treiber der regionalen Kooperation ist die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Diese ist aus dem Zusammenschluss der Bergischen Entwicklungsagentur und der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck entstanden.

Wir laden Sie ein, schauen Sie sich um und unternehmen Sie etwas mit uns!


Studie ermittelt Zukunftsszenario

Wie steht es um die Automotive-Region Bergisches Städtedreieck?

Fast ein Drittel aller Automobilzulieferer Nordrhein-Westfalens sind in dem Dreieck Remscheid, Solingen und Wuppertal angesiedelt. Wie sieht für sie die Zukunft aus? Eine erste Studie hat die Auswirkungen der Trends Elektromobilität und autonomes Fahren ausgelotet.

www.bergisches-dreieck.de/presse/presseinformation/article/wie-steht-es-um-die-automotive-region-bergisches-staedtedreieck.html

Müngstener Brücke.

Auf dem Weg zum Welterbe?

Die drei bergischen Großstädte stehen geschlossen hinter dieser Aktion: Die Müngstener Brücke soll zusammen mit vier weiteren ähnlichen Brückenbauwerken in eine gemeinschaftliche Bewerbung zum Weltkulturerbe eingebracht werden. Um so eine serielle Bewerbung zu diskutieren, vorzubereiten, fachlich zu untermauern und letztlich die nächsten Schritte für diesen gemeinsamen Weg zu vereinbaren, fand Ende Oktober ein Fachkongress statt.

Jede dieser Brücken war mit der Fertigstellung der Stolz der jeweiligen Nation. Die fünf Großbrücken sind konstruktiv eng miteinander verwandt und veranschaulichen, wie sich im 19. Jahrhundert Techniken entwickelt haben. Das gemeinsame, internationale Engagement für die Bewerbung kann der Beginn eines neuen kulturellen Austausches der beteiligten Länder sein. Die Atmosphäre auf dem Kongress war außerordentlich kooperativ und optimistisch. So unterzeichneten alle feierlich das Memorandum zur Verabredung der gemeinsamen Bewerbung.

zum Artikel

Neue Standortbroschüre

Für das Bergische Städtedreieck

Willkommen in der Unternehmerregion! So ist die Broschüre für Remscheid, Solingen und Wuppertal übertitelt. Ihren ersten Auftritt hatte sie im Frühjahr 2017 auf der Hannover Messe. Das Städtedreieck stellt sich mit vielen bildlichen Eindrücken, seinen Menschen, seiner Lebensqualtät, seiner Unternehmerlandschaft und seinen Projekten dar.

Was glauben Sie eigentlich wer wir sind? So die allererste Frage an den Betrachter/ die Betrachterin. Wir haben versucht, sie zu beantworten.

Hier die Broschüre zum Download.

Nachrichten

Einfach bergisch radeln. Auf ehemaligen Bahntrassen!

17.05.2018 – 3 Panorama-Radwege – 1 Angebot für Touristen Es gibt drei Dinge, die besonders sind an diesem Angebot: - Es „durchzieht“ mehrere Regionen und erstreckt sich über bequem zu radelnde 224 Kilometer. - „einfach bergisch radeln“ wird seit diesem Frühjahr gemeinsam beworben. - Fünf Städte bzw. Regionen kooperieren für die Vermarktung dieses gemeinsamen Produkts. Mehr

Die Bergischen Drei präsentieren sich internationalen Reiseanbietern

09.05.2018 – Indische Reisegruppen an der Wupper? Koreanische Touristen unter der Müngstener Brücke? Chinesische Reisende im Kaiserwagen? Das Interesse ausländischer Reiseanbieter am Bergischen Städtedreieck ist groß. Das ist die deutliche Bilanz von rund 50 Gesprächen, die der Bergisches Land Tourismus Marketing e.V. (BLTM) auf dem GTM Germany Travel Mart in Dresden diese Woche geführt hatMehr

Frühjahrsempfang von regionen.nrw 2018

09.05.2018 – Die Regionen Nordrhein-Westfalens seien Gesicht und Herz des Bundeslandes, so Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW auf dem gestrigen Frühjahrsempfang der NRW-Regionen im Düsseldorfer Landtag. "Regionen gestalten im Digitalen Wandel" war das Thema des diesjährigen Empfangs der neun Regionen. 200 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren dabei. Digitalisierung sollte zur Daseinsfürsorge gehören, so die Einschätzung der Ministerin.Mehr

Heimat. Zukunft. Kooperation.

Ein Film über das Bergische Städtedreieck


Was bedeutet den Menschen Heimat im Bergischen Städtedreieck? Wie gestalten sie Zukunft? Welche Chancen bieten Kooperationen? zur größeren Version

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche