Kabinettsentscheidung zur Regionale-Vergabe

14.03.2017 – Heute Nachmittag hat das Land die Entscheidung des Kabinetts zur Vergabe der Regionale bekannt gegeben. Mit dem Bergischen Rheinland, Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen haben drei überwiegend ländlich geprägte Regionen einen Zuschlag erhalten.

Das Bergische Städtedreieck hatte gemeinsam mit dem Kreis Mettmann eine stringente und profilierte Bewerbung abgegeben, die darauf zielt, das Potenzial der ausgeprägten bürgerschaftlichen und unternehmerischen Initiative in der Region zu fördern. Hiermit sollen die Möglichkeiten die Herausforderungen der Zukunft zu gestalten und in die Breite zu tragen ergriffen werden: Digitalisierung, neue Arbeit, neue Mobilität. Dieser Ansatz wurde vom Land ausdrücklich gewürdigt. Es wurde bestätigt, dass die Bewerbung mit dem Ansatz der Stärkung bürgerschaftlicher und unternehmerischer Initiativen hervorragend angekommen ist. Auch die Präsentation gemeinsam mit der Bergischen Universität bei der Jurybereisung wurde sehr gut bewertet.
Gegenwärtig gibt es auf der Basis bestehender Fördervoraussetzungen des Landes jedoch keine Möglichkeit, diesen Prozess angemessen zu finanzieren. Herr Minister Michael Groschek formuliert in seinem Informationsschreiben von heute, dass die Landesregierung den Gedanken aber aufgreifen möchte, für die in der Bewerbung vorgeschlagenen bürgerschaftlichen „Reallabore“ flexible Fördermöglichkeiten zu finden, um bürgerschaftliche, integrative Projekte und Prozesse unterstützen zu können.
Damit ist das wesentliche Ziel der Bewerbung erreicht worden: Das Land ist erneut auf die Stärken und Potenziale der Region aufmerksam geworden und es besteht eine realistische Aussicht auf zusätzliche Förderung.
 
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Bergischen Gesellschaft Tim-O. Kurzbach ist optimistisch: „Der Aufwand der Bewerbung hat sich voll ausgezahlt. Wir sind erneut vom Land als Region sehr positiv wahrgenommen worden und werden in den Genuss von Fördermitteln zur Stärkung unserer Potenziale kommen. Wir werden anknüpfend an das Schreiben von Herrn Minister Groschek baldmöglichst die Gespräche zum weiteren Vorgehen mit dem Land aufnehmen.“

Die Bewerbung des Bergisches Städtedreiecks und des Kreises Mettmann finden Sie hier als PDF zum Download: Bewerbung Regionale 2025 (7,2 MB)

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche

Termine

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine.