Das Bergische Städtedreieck auf der Hannover Messe

20.04.2017 – Vom 24.- 28. April 2017 präsentiert sich die Unternehmerregion Bergisches Städtedreieck erstmals auf der weltweit bekannten Industriemesse. Die Region ist auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen zu finden (Halle 16, Stand A10)

6500 Aussteller, 1700 Vorträge und Panels, 400 Anwendungen für Industrie 4.0 – mit diesen Zahlen empfiehlt sich die Messe. Das Städtedreieck zeigt sich mit seinen unternehmerischen Potenzialen und wird insbesondere die Unternehmernetzwerke thematisieren. Dazu gehören:

 · Cluster-Initiative „Automotive Bergisches Städtedreieck“: Mehrere hundert Unternehmen aus dem Städtedreieck produzieren für die Automobilindustrie. Sie stehen vor extremen Umbrüchen: Elektromobiles und automatisiertes Fahren wird die Fortbewegung im PKW komplett verändern – so auch die Produkte, die gebraucht werden. Um mit den Branchen-Akteuren vor Ort tragfähige Ansätze zur Zukunftssicherung des Clusters im Bergischen Städtedreieck entwickeln zu können, findet eine Vernetzung der betroffenen Unternehmen und F&E-Einrichtungen über ein gemeinsames Forschungsvorhaben statt.

 · Maschinenbaunetzwerk: Gemeinsames Marketing, gemeinsamer Einkauf bei Dienstleistungen oder Maschinen- und Elektrokomponenten, Austausch von Fachkräften bei Produktionsengpässen, gemeinsame Ausbildung – das sind die Ansätze des Maschinenbaunetzwerkes, in dem 26 Unternehmen der Region organisiert sind. Zudem hat das Netzwerk im letzten Semester eine Vorlesungsreihe zum Thema „Sondermaschinenbau“ an der Bergischen Universität durchgeführt.

 · Surface.net dient dem Netzwerken der Unternehmen, die sich mit Oberflächentechnik beschäftigen. Zentrale Aktivität: Informationsaustausch – auch mit Unternehmen aus den Nachbarkreisen! Die „Galvanotreffs“ sind Fachveranstaltungen, bei denen unterschiedlichste Neuigkeiten zusammengetragen werden.

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche

Termine

Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine.