Auf jeder Messe präsent: Die Bergischen Drei

26.02.2018 – In den ersten Monaten eines jeden Jahres sind die Bergischen Drei überall unterwegs: Essen, Utrecht, Berlin, Gent … Auf den wichtigsten Messen, auf denen sich alles um Radfahren, Wandern, Freizeit und Outdooraktivitäten dreht, ist das Bergische Städtedreieck dabei. Besonders punkten kann es beim Publikum mit den Möglichkeiten zum Radeln auf Bahntrassen.

Bis Sonntag waren sind die die Bergischen Drei auf der Reise & Camping-Messe in Essen zu finden. Die Bilanz fällt gut aus: Die Messebesucher sind besonders an den Wander- und Radfahrmöglichkeiten im Städtedreieck interessiert. Da ist zum einen die Sauerländerin, die sich die Prospekte von den Panorama-Radwegen einsteckte und die von dem steigungsarmen Radeln auf Bahntrassen begeistert ist. Zum anderen ist da das Paar aus dem Ruhrgebiet, das sich für den Wanderweg zwischen Müngsten und Schloss Burg interessiert: Man wandert eine gute Stunde durch den Wald und an der Wupper entlang und an Anfang und Ende liegen zwei imposante Sehenswürdigkeiten. Die Anreise ist kurz und als Besucher aus dem Ruhrgebiet findet man hier eine kontrastreiche Mittelgebirgslandschaft vor.

Das, was das Bergische zu bieten hat, liegt also genau im Trend: 85% der Menschen bundesweit geben an, in der in der Natur glücklich zu sein, und bei 71% ist Landschaft ein Interessensschwerpunkt im Urlaub, so referierte Prof. Dr. Hartmut Rein, Geschäftsführer der BTE-Tourismus- und Regionalberatung, Berlin, erst im letzten Herbst vor bergischen Touristikern.

Die Region stellt sich allerdings nicht nur den unmittelbaren Nachbarn vor, sondern auch den Touristen in den Niederlanden. Die Messen in Utrecht sind dabei besonders wichtig. So werden die Bergischen Drei in der nächsten Woche (vom 2. bis 4.3.2018) wieder auf der Fiets en Wandelbuers dabei sein. Präsentiert wird hier alles zum Thema Wandern und Radfahren. Schon jetzt stellen die Niederländer die größte ausländische Besuchergruppe. Sie finden bei den Bergischen Drei die nächstgelegene „Berglandschaft“.

In der Woche darauf vom 7. bis 10.3. 2018 geht es wieder zur Internationalen Tourismusbörse (ITB) Berlin. „An einem Tag um die Welt“ ist das Motto dieser internationalen Messe, auf der das Städtedreieck mittlerweile zum 12. Mal vertreten ist. Die ITB in Berlin ist die wichtigste Leitmesse der Branche und die führende Business-Plattform für das globale touristische Angebot. Insgesamt erwartet die Messeleitung in den 26 Hallen unter dem Berliner Funkturm rund 10.000 ausstellende Unternehmen und Organisationen aus über 180 Ländern sowie bis zu 110.000 Fachbesucher.

Das Projekt „Zukunftsfit für NRW – Touristische KMU bei den Bergischen Drei“ sowie das Projekt Bergische Panorama-Radwege – Genussradeln auf ehemaligen Bahntrassen zwischen Ruhr, Rhein und Sieg“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds
für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Damastmesser von Franz Güde GmbH

Suche