Presseinformationen

Zwischenmeldung von der Hannover Messe

25.04.2017 – Noch bis Freitag präsentiert sich das Bergische Städtedreieck auf der weltweit wichtigsten Industriemesse. Die Region ist auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen vertreten.Mehr

„Zwischen Rhein und Wupper: zusammen – wachsen“ Lebensqualität durch gemeinsames Handeln

25.04.2017 – Eine Stunde mehr Zeit pro Tag. Für jeden. Durch eine neue Nähe von Stadt und Land, von Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Das ist das gemeinsame Ziel von 18 Kommunen und einem Kreis, die am Rhein und an der Wupper liegen. Die Großstädte Düsseldorf und Leverkusen rahmen im Westen das Gebiet, im Norden der Kreis Mettmann, und mittendrin liegt das Bergische Städtedreieck mit Remscheid Solingen und Wuppertal.Mehr

Das Bergische Städtedreieck auf der Hannover Messe

20.04.2017 – Vom 24.- 28. April 2017 präsentiert sich die Unternehmerregion Bergisches Städtedreieck erstmals auf der weltweit bekannten Industriemesse. Die Region ist auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen zu finden (Halle 16, Stand A10)Mehr

Einladung an die Kollegen der Medien: Zwischenbilanz "StadtUmland". 25.04.2017, ab 15.30 Uhr, großer Saal der Stadtkirche Solingen (Kirchplatz 14, 42651 Solingen)

20.04.2017 – Intensive Gespräche, kooperative Atmosphäre, kreative Arbeit – und das bei großer Teilnehmerzahl und einem sehr komplexen Thema: In den letzten Wochen haben 18 Städte und ein Kreis zwischen Rhein und Wupper zusammen darüber beraten, wie es zwischen den großen Städten und dem Umland stärkere Verflechtungen und Kooperationen geben könnte. Mehr

Projektauftakt: Mobilität und Alter

01.04.2017 – „Wir fliegen zum Mond und können uns mit autonom fahrenden Fahrzeugen von der West- zur Ostküste der USA bewegen, sind aber gleichzeitig nicht in der Lage, dem Rollatorbenutzer an der Haltestelle eine Einstiegsmöglichkeit in den Bus ohne Pannen zu garantieren oder den Rollstuhlfahrer rechtzeitig auf den Defekt des Fahrstuhls in seinem Zielbahnhof hinzuweisen“, so Wissenschaftsministerin des Landes NRW, Svenja Schulze, in der Auftaktveranstaltung zum Projekt „Mobilität und Alter“. Dabei zitierte sie Prof. Anton Kummert von der Universität Wuppertal. Bei der Universität liegt die Federführung zum Aufbau eines regionalen Innovationsnetzwerks (RIN) im Bergischen Städtedreieck, das sich mit diesen Problemen befasst.Mehr

Zum 3. Mal: Frühjahrsempfang der Regionen in Düsseldorf

23.03.2017 – 180 VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft waren zum diesjährigen Treffen am 21.3.2017 von regionen.NRW gekommen, dem Zusammenschluss der acht regionalen Entwicklungs- und Marketingorganisationen in Nordrhein-Westfalen. Was bedeutet die Dynamik der Digitalisierung für die Strukturpolitik NRW? Und wo liegen die Herausforderungen für die Regionen? Das waren die Fragestellungen, mit denen sich Redner und Diskutierende befassten. Mehr

Frühlingsempfang: Strukturpolitik 2.0 – Herausforderungen für das Land NRW und seine Regionen

20.03.2017 – Presseeinladung: Digitalisierung führt zu grundlegenden Veränderungen der Märkte, erfasst die Unternehmen und alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Das Land NRW stellt sich gemeinsam mit seinen strukturpolitischen Regionen dieser Herausforderung. Auf Einladung der Präsidentin des Landtags NRW, Frau Carina Gödecke, findet der Frühjahrsempfang von regionen.NRW am 21. März 2017 ab 18.00 Uhr im Landtag NRW, Düsseldorf statt.Mehr

Ansprechpartnerin Presse

Anette Kolkau
Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft
0212 / 88 16 06 - 67
presse[@]bergische-gesellschaft.de

Presse-Archiv

Damastmesser von Franz Güde GmbH
Inflatable von Lob-Design

Suche